Rettsydrom

Beim Rettsydrom handelt es sich um eine ernsthafte neurologische Störung, die bei etwa 2000 bis 3000 Mädchen und Frauen in Deutschland auftritt.

Das Rett Syndrom ist nach dem Down Syndrom die zweithäufigste Behinderung bei Mädchen.

Die Mädchen entwickeln sich in der frühen Kleinkindphase normal, bevor sie Rückschritte machen und die Fähigkeit zu laufen und zu sprechen für den Rest ihres Lebens wieder verlieren. Es folgen eine Reihe körperlich und geistig schmerzhafter Symptome – Krampfanfälle, Skoliose, Verdauungsbeschwerden. 
Es ist eine grausame Krankheit, die die Mädchen in ihrem Körper genau in dem Moment einsperrt, in dem sie ein Gefühl für ihr Selbst, für die Welt um sie herum und für ihre Hoffnungen und Träume entwickeln.
Es ist nicht einfach, sich alle die Symptome von Autismus, Parkinson, zerebraler Lähmung, Epilepsie und Angststörungen in einem kleinen Mädchen vorzustellen. Doch dies ist es, womit die Mädchen und Frauen, die an Rett erkrankt sind, zu leben haben.

Emma_0

Emma_

Es wäre schön, wenn Ihr uns durch eine Spende für die Rett Forschung helft diese grausame Krankheit zu besiegen.

https://www.betterplace.me/unterstuetze-die-rett-forschung

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: