Tag 10

Tag zehn und die Uhr tickt immer lauter! So langsam geht’s dem Ende zu und unser Auto wird auch immer schwächer. Zumindest ist das mein Eindruck und mein “Frauengefühl“. Aber egal solang es fährt ist alles okay😊.

Jedoch stand heute früh erstmal eine Morgenwanderung auf den Urgull in San Sebastian an. Von hier aus hat man einen wahnsinns Blick auf die wunderschöne Stadt, in die wir uns gestern Abend schon sofort verliebt haben.

Viel Zeit hatten wir leider nicht, denn wir wollten noch kurz einen Abstecher nach Biarritz machen…wenn wir schon mal wieder das sind.

Nach den zwei wunderschönen Städtchen nahmen wir wieder unsere vorgegebene Fährte auf und fuhren zu Europas größten Wanderdüne Dune du Pilat. Es war zwar relativ anstrengend hoch zu steigen, jedoch machte der Abstieg im Sauseschritt mächtig Spass, vor allem weil man die letzten Tage eh fast nur sass.

Für heute wäre unser offizieller Teil in Bordeaux mit einer kleinen Zwischenparty vom Veranstalter beendet gewesen, jedoch hatten wir keine Lust auf Party. Wir sind so begeistert von der Küste, dass wir kurzum beschlossen unser eigenes Ding zu machen. Und so sind wir wieder in Richtung Küste getuckert um uns ein nettes Schlafplätzchen zu suchen.

Gerade noch rechtzeitig zum Sonnenuntergang sind wir fündig geworden und haben in vollen Zügen einfach nur genossen.

Resümee des Tages … Es könnte nicht schöner sein!

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: