Tag 8

Ich kanns selber kaum glauben aber 2/3 der der Tour sind soeben schon vorbei und so langsam steigt die Angst dass dieses Abenteuer viel zu schnell wieder zu Ende ist. Man wird trotz aller Strapazen süchtig. Süchtig nach Herausforderungen, nach Nervenkitzel und all die wunderschönen unbekannten Ecken unserer Welt zu entdecken. Ich glaub es gibt keine Tour durch Europa, die so abwechslungsreich ist wie diese. So viele unterschiedliche Vegetationen in so kurzer Zeit. Gefühlt waren wir gestern noch in Schnee und heute im Meer.

Nach einem leckeren Frühstück in Barcelona, ging’s dann die Küste Richtung Ebrodelta entlang. Trotz des großen Zeitdrucks alle km heute zu schaffen, nahmen wir uns an den Spaniern ein gutes Beispiel und hielten kurz an einem der schönen Strände Siesta.

Anbei kurz die Vielfalt der Landschaft von der Küste bis kurz vor der Wüste südlich von Pamplona.

Aber bevors morgen in die Wüste en kam müssen noch die Hausaufgaben gemacht werden 😊

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: